Entwurf für ein Gebirgsdiorama von Hubert Weidinger

Bevor ein Diorama entsteht fertigt Hubert Weidinger unzählige Skizzen und Studien an.


Sie dienen später beim Aufbau des Dioramas als wichtige Vorlagen und beinhalten zahllose Details für die Hintergrundmalerei und den nahtlosen Übergang der aufgebauten Landschaft in diese.

Jedes Artefakt wird darauf eingezeichnet und die  genauen Standort der Präparate festgelegt.


Weidinger bestimmt auch wie das passende Präparat angefertigt werden soll und liefert dem Präparator dazu detailgenaue anatomische Skizzen mit Hinweisen auf Ausdruck und Bewegung des gewünschten Präparates.


Er ist immer darauf bedacht das der Betrachter des fertigen Dioramas die nächste Bewegung der darin vorkommenden Tiere erahnen kann, dem entsprechend genau sind auch seine Skizzen.

Entwurf von Hubert Weidinger für jungen Hirsch als Arbeitsvorlage für den Präparator

Nach diesen Vorlagen werden die Körper modelliert im Diorama der Landschaft angepasst und später mit dem Fell oder der Haut des Tieres überzogen.


Dies ist dann die Aufgabe der Präparatoren welche mit dem Künstler eng zusammen arbeiten

Hubert Weidinger mit präparierten Krokodil für eines seiner großen Dioramen

Das Tier so lebensecht wie möglich zu präparieren erfordert mehr als nur handwerkliches Können. Die absolute Kenntnis der Anatomie, der Einsatz neuester Materialien sowie unzählige Stunden präzisester Feinarbeit, lassen aus Haut und Knochen die Nachbildung des Tieres entstehen.

Der heutige Präparator muss Techniker, Chemiker, Bildhauer, Kürschner und Künstler  in einer Person sein und unterscheidet sich vom "Ausstopfer"der frühen Jahre deutlich.


Mit vielen großen Präparatoren hat Hubert Weidinger in den letzten Jahrzehnten zusammen gearbeitet und deren Meisterwerke in von ihm gestalteten Dioramen, Trophäenhallen und Privatmuseen aufgestellt.

Hubert Weidinger und Helmut Raith bei der Präparation eines Löwen

Doch der bekannte Wiener Präparator Helmuth Raith, den eine vierzigjährige Freundschaft mit Hubert Weidinger verbindet, ist in den letzten Jahrzehnten an fast fast allen Hallen und Museumsprojekten von Hubert Weidinger als Präparator und Berater beteiligt und seine Arbeiten tragen entscheidend zu deren Wirkung bei.

Der Präparator H. Raith bei der Arbeit

Planung und Aufbau von Dioramen

Aufbau eines Diorama mit kämpfenden Steinböcken

Aufbau eines afrikanischen Diorama mit Krokodil und Impala

Aufbau eines afrikanischen Diorama mit Leopard und Impala als Beute

Aufbau eines afrikanischen Dioramas mit Giraffe

Fertige Dioramen - geplant und gestaltet von Hubert Weidinger