Hubert Weidinger bei der Arbeit am Kamtschatka-Elch

Hubert Weidinger ist nicht nur wegen seinen Tier und Jagdbildern bei Jäger und Kunstsammlern ein Begriff. Auch als Bildhauer machte sich der Sohn des berühmten

Lederbildhauers Professor Johann Weidinger einen Namen. Schon in den frühen achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts begann er mit dem Modellieren und viele der neueren Tierfiguren der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten sind seine Werke.

 

 

Ebenso entstanden im Laufe der Jahre immer wieder Bronzen, die Figur des Großvaters, der Treiber, mehrere Büsten, die Serie der Big Five, das Warzenschwein, der Elefant, die jungen Bären, der Kamtschatka Elch, der Rehbock usw. Alles Einzelstücke oder limitierte Serien, die von Sammlern hoch geschätzt wurden, und bis auf einige wenige Einzelstücke bereits vergriffen sind.