Im Frühjahr 1993 brach Hubert Weidinger zu seiner bisher größten Jagdsafari nach Simbabwe auf Werner Leitinger als Kameramann und Alex Nuding als Fotograf begleiteten ihn auf der vierwöchigen Safari die von Dimi Manusakis im Sambesi Valley organisiert und geleitet und von seiner Gattin Sonja betreut wurde.

Hubert Weidinger, Dimi und Sonja Manusakis

Einundzwanzig Tage jagte man auf Elefant, Büffel, Löwe, Leopard, Nilpferd, Impala, Zebra, Hyäne, Pavian in den legendären Revieren am Ufer des Sambesi.


Am Rückweg nach Harare  wurde noch im Landesinneren auf Riedböcke, Roan Antilopen, Warzenschweine, Paviane und Hyänen gejagt.

 

Am dreißigsten und letzten Jagdtag dieser großen Safari erlegte der Künstler noch eine große Hyäne und seine zweite Säbelantilope.


Viele Trophäen, mehrere Stunden Film, über 2000 Fotos (damals wurde noch analog fotografiert) und unzählige Skizzen und Studien brachte der Künstler von dieser unvergesslichen erlebnisreichen Safari mit.

Sonja Manusakis, Werner Leitinger und Alexander Nuding
Hubert Weidinger und Sonja Manusakis