Sechs mal bereiste Hubert Weidinger die größte Ostasiatischen Halbinsel Kamtschatka.

Mit Jagdfreunden jagte er  dort im Frühjahr und im Herbst auf Elche, Karibus, Bären, Sibirische Schneeschafe und Steinhahnen.


Er suchte in der Tundra mit den Koreaken nach Mamutelfenbein und brachte unzählige Skizzen, Studien, Filme, tausende Fotos und kapitale Trophäen von der einmaligen Landschaft mit ihren schneebedeckten immer noch aktiven Vulkanen auf der Halbinsel zwischen Bering und Ochotskischen Meer zurück nach Österreich.